Rhabarber Streuseltaler glutenfrei
Rhabarber Streuseltaler glutenfrei
Rezept für glutenfreie Rharbarber Streuseltaler.
Rhabarber Streuseltaler glutenfrei
Rhabarber Streuseltaler glutenfrei
Rezept für glutenfreie Rharbarber Streuseltaler.
    Portionen Vorbereitung
    6Portionen 10Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    25Minuten 30Minuten
    Portionen Vorbereitung
    6Portionen 10Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    25Minuten 30Minuten
    Zutaten
    Anleitungen
    1. Zuerst den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und beiseite stellen, dann wird er milder.
    2. In einer Tasse lauwarmes Wasser mit Zucker und Hefe etwa 10-15 Minuten stehen lassen, bis sich deutliche Blasen gebildet haben.
    3. In der Zwischenzeit die Mehle mischen, d.h. Reismehl, Maismehl, gemahlene Mandeln, Leinsamenmehl, Maisstärke. Zucker und Salz dazugeben und etwa 80 g von dieser Mischung für die Streusel nehmen.
    4. Für die Streusel Pflanzenmargarine dazu geben und zu einem bröseligen Teig verkneten und in den Kühlschrank stellen.
    5. Zur restlichen Mehlmischung nun gemahlene Flohsamenschalen dazu geben und mischen.
    6. Lauwarmes Wasser, Olivenöl, Sonnenblumenöl und Zitronensaft mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Zusammen mit dem Hefewasser nun einen Hefeteig kneten. Hefeteig in eine Plastikschüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken. Etwa 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.
    7. In der Zwischenzeit die Creme anrühren. Quark mit Milch, Vanillepulver, Maisstärke und Traubenzucker verrühren.
    8. Hefeteig in 6 gleichgroße Stücke teilen. Stücke zu einer Kugel rollen und dann in der Mitte eine Vertiefung bilden. Hefetaler auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech mit etwas Abstand zueinander platzieren.
    9. In die Vertiefung ein bis zwei Esslöffel Creme platzieren. Rhabarberstückchen in der Creme verteilen und dann die Streusel aus dem Kühlschrank holen und darauf verteilen.
    10. Im Backofen bei 180°C Ober- und Unterhitze 25 Minuten backen. Am besten sofort essen oder einfrieren. Aufgewärmt schmecken sie fast wie frisch gebacken.